Literaturhaus Köln


Literaturhaus Köln

Das Literaturhaus Köln präsentiert in rund 100 Veranstaltungen pro Jahr die aufregendsten Autorinnen und Autoren der Szene. In konzentrierten und beglückenden Lesungen stellten sich bereits Umberto Eco oder Paul Auster, Siri Hustvedt oder Judith Herrmann ihrem Publikum vor. Dabei entdeckt das Literaturhaus neben bekannten Namen auch immer wieder neue Stimmen und bringt sie in abwechslungsreichen Formaten zusammen. Für spartenübergreifende Ideen veranstaltet es auch gemeinsam mit der Philharmonie, mit Museen oder Kneipen – alles, um den Text so mitreissend wie möglich zu vermitteln.

Das Literaturhaus Köln wurde 1996 gegründet. Es entstand aus einer Initiative von Kölner Bürgern. Der Verein zählt heute mehr als 700 Mitglieder und ist damit eines der mitgliederstärksten Literaturhäuser.
Seit dem Sommer 2007 beschäftigt sich außerdem eine eigene Sparte mit literarischen Angeboten, Workshops und Lesungen für Kinder und Jugendliche. Das Junge Literaturhaus war das erste seiner Art in Deutschland.


Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr und bei Veranstaltungen.


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Die Veranstaltungsräume des Literaturhauses liegen im Erdgeschoss und sind alle barrierefrei zugänglich. Außerdem verfügen wir über behindertengerechte Toiletten. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!