Blickwechsel Musik und Kunst

Blickwechsel Musik und Kunst: “Leid im christlichen Europa und in den Kulturen der Welt”


Blickwechsel Musik und Literatur KölnMusik/Sonja Werner
Konzertsaal der Kölner Philharmonie KölnMusik/Matthias Baus

Die »Blickwechsel« wagen den Blick über den Tellerrand und setzen die Musik des abendlichen Konzerts in Beziehung zu anderen Künsten und Fachgebieten. Ob bei einer Vogelstimmenführung durch den Stadtpark, einem Vortrag über Astronomie und Musik in der Sternwarte, einer thematisch abgestimmten Führung durchs Museum, einer Lesung zu einer Komposition des folgenden Konzerts, ob bei einer Einführung in französische Kochkunst oder einer Diskussion über Geschlechteridentitäten – Sie gewinnen neue Perspektiven und können das Konzert mit anderen Ohren hören!

Weitere Informationen finden Sie hier.


Termine

"Leid im christlichen Europa und in den Kulturen der Welt"

21. März 2018, 17:30 - 19:30 Uhr

„Alles Leben ist Leid“ lehrte Buddha, das Leiden Jesu ist zentrales Element christlichen Glaubens. Leid ist aus dem menschlichen Leben nicht wegzudenken. Wie Menschen damit umgehen, ist je nach Zeit und Ort ganz unterschiedlich – man kämpft dagegen an, gibt sich ihm hin oder glorifiziert es. In Doppelführungen durch Kuratorinnen des Rautenstrauch-Joest-Museums und des Museum Schnütgen erfahren Sie Neues und Überraschendes zu den vielen Facetten dieser elementaren Erfahrung. Im anschließenden Konzert in der Kölner Philharmonie präsentiert das junge und feinfühlige Originalklangensemble Le Cercle de l’Harmonie mit Schuberts »Stabat mater« und Beethovens »Christus am Ölberg« zwei mitreißende Werke, die das persönliche Leid der Menschen Jesus und seiner Mutter Maria beschreiben.

mit Voranmeldung


Kosten

52 Euro
Im Paketpreis enthalten: Blickwechsel-Einführung, Museumseintritt sowie die Konzertkarte in der Preisgruppe 3 (Preis inkl. Vorverkaufsgebühr, Ticket gültig als VRS-Fahrausweis zur An- und Abreise). Studierende bis 28 Jahre € 15,-


Organisatorische Hinweise

Sie buchen das Paket Blickwechsel und Konzert in Form eines Umtauschvouchers. Gegen Vorlage des Vouchers erhalten Sie dann beim Blickwechsel vor Ort die Konzertkarte.

Treffpunkt: Rautenstrauch-Joest-Museum und das Museum Schnütgen, Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Fragen Sie bitte beim Rautenstrauch-Joest-Museum und dem Museum Schnütgen nach.
Weitere Informationen für die Barrierefreiheit in der Philharmonie erhalten Sie hier.

Ergänzende Barrierehinweise des Veranstaltungsortes

Detailirte Informationen auf der Seite der Kölner Philharmonie

Die Kölner Philharmonie ist ohne Schwierigkeiten mit dem Auto anfahrbar, um Personen aus- oder einsteigen zu lassen.
Am ebenerdigen Haupteingang erwarten Sie freundliche Foyerteammitarbeiter, die ihre Hilfe anbieten und bei den Türen behilflich sind. Die Kölner Philharmonie verfügt über ein unmittelbar angrenzendes Parkhaus mit insgesamt neun Behindertenstellplätzen. Für Rollstuhlfahrer, die unser Haus mit dem PKW besuchen, ist die Nutzung des Parkhauses Philharmonie kostenlos. Auch von den öffentlichen Verkehrsmitteln am Kölner Hauptbahnhof und am Heumarkt erreicht man die Kölner Philharmonie, ohne Stufen überwinden zu müssen.
25% Ermäßigung für Schwerbehinderte
Besucher mit einem Schwerbehinderten-Ausweis erhalten bei Veranstaltungen der KölnMusik eine Ermäßigung von 25% auf den regulären Kartenpreis. Begleiter von Schwerbehinderten, die auf einen solchen angewiesen sind (Angabe im Schwerbehindertenausweis Merkzeichen »B«), bekommen einen Rabatt von 50%, die Begleitperson eines Rollstuhlfahrers erhält freien Eintritt. Bei Partnerveranstaltern kann di