Kölner Museen: Kolumba - Kunstmuseum des Erzbistums Köln


»Ein verschlossener Garten, ein steinernes Trümmerfeld, ein archäologisches Grabungsfeld von einmaliger Dichte. Die Ruine der gotischen Kirche ist im wiederaufgebauten Köln das eindrucks- vollste Bild für den fast vollständigen Untergang der Stadt im Zweiten Weltkrieg. In ihrer Mitte
entstand 1949 die Kapelle der ›Madonna in den Trümmern‹ (Architekt Gottfried Böhm) als nahezu improvisiertes Gehäuse einer unversehrt gebliebenen gotischen Marienfigur. ›Kolumba‹ soll ein Ort
der Nachdenklichkeit sein. […] Ein Museum als Garten, der stets wenige ausgewählte Werke wechselweise zur Blüte bringt. Die Suche nach einer übergreifenden Ordnung, nach Maß, Proportion und Schönheit ist als verbindendes Element aller künstlerischen Gestaltung der Leitfaden dieser Sammlung. Sie ist das wertvolle Materialeines ästhetischen Labors, in dem Zusammenhänge erforscht werden, die jenseits der Chronologie eher im Anthropologischen anzunehmen sind.«

Mit diesen Worten skizzierte Stefan Kraus im Jahre 2002 die Idee und Konzeption des Museums »Kolumba«, das er seit 2008 leitet. Die außergewöhnliche Sammlung des Hauses reicht vom frühen
Christentum bis zur zeitgenössischen Kunst. Seine Wurzeln gehen auf das 1853 vom Christlichen Kunstverein gegründete »Erzbischöfliche Diözesanmuseum« zurück. Weit über die Grenzen Kölns
hinaus bekannt wurde es durch den Neubau des Schweizer Architekten Peter Zumthor, der nach mehrjähriger Bauzeit im September 2007 eingeweiht wurde. 2013 erhielt es die Auszeichnung zum »Museum des Jahres«.


Termine

18. April 2018, 10:00 - 12:00 Uhr

19. April 2018, 10:30 - 12:30 Uhr


Kosten

Gebühr: € 18,- / ermäßigt 12,-
Bei Voranmeldung: € 16,- / 10,-
einschl. Eintritt Museum

Die Zahl der Teilnehmer*innen ist begrenzt
Anmeldung erforderlich!


Organisatorische Hinweise

Dozent: Dr. Stefan Kraus, Direktor des Kunstmuseums Kolumba
Leitung: Dr. Bernd Wacker

Die Veranstaltung ist zweiteilig.
Termin 1: Mittwoch, 18. April 2018, 10 Uhr in der Karl Rahner Akademie
Termin 2: Donnerstag, 19. April 2018, 10:30 Uhr im Kunstmuseum Kolumba, Kolumbastr. 4, Köln


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Bitte sprechen Sie uns im Vorfeld an.

Ergänzende Barrierehinweise des Veranstaltungsortes

Der Eingang zum Gebäude ist nur über Stufen zu erreichen.