Oper im Gespräch: Zum 100. Geburtstag Bernd Alois Zimmermann »Die Soldaten«


1965 wurden »Die Soldaten « an der Oper Köln uraufgeführt – das wohl bedeutendste Ereignis in
der Nachkriegsgeschichte dieses Hauses. Der Realisierung des über mehrere Jahre hin entstandenen, kompositorisch hochkomplexen und in seiner musiktheatralischen Konstruktion
bahnbrechen den Meisterwerks hatten im Vorfeld viele Hindernisse und Bedenken entgegen ge- standen – bis hin zur zeit weiligen Ablehnung als »unaufführbar«. Umso schwerer wogen der international beachtete Premierenerfolg. Der Satz aus dem Libretto »Und müssen denn die
zittern, die Unrecht leiden, und die allein fröhlich sein, die Unrecht tun« könnte als Motto über dem Werk stehen. Die Handlung ist angesiedelt im französischen Flandern, »gestern, heute und morgen«. Im Zentrum steht Marie, die Tochter eines angesehenen Galanteriehändlers in der Regimentsstadt Lille. Ursprünglich dem Tuchhändler Stolzius zugeneigt, gerät sie an den Verführer
Desportes, wird von diesem verlassen, läßt sich mit einem Hauptmann ein, wird wieder verlassen, wird Opfer einer Intrige, schließlich von einem Soldaten vergewaltigt und landet als Hure auf
der Straße. Am Ende, auf der Gasse bettelnd, wird sie selbst von ihrem eigenen Vater nicht mehr erkannt. Das Schlußbild des Werks ist apokalyptisch: Die Gestalten gefallener Soldaten ziehen
in einer endlosen Kette vorüber, man hört Marschtritte, Exerzierbefehle, Bombenabwürfe.
Langsam senkt sich – so die szenische Anweisung – die Atomwolke herab. Die musikalische Leitung dieser Neuproduktion hat GMD François-Xavier Roth, Regie führt Carlus Padrissa
(»La Fura dels Baus«). Dieses Seminar bietet eine Einführung in das Werk und den gemeinsamen Besuch einer Vorstellung. Es wird in Zusammenarbeit mit der OPER KÖLN, der BERND-ALOIS-
ZIMMERMANN-GESELLSCHAFT und der THEATERGEMEINDE KÖLN durchgeführt.


Termine

19. Mai 2018, 16:00 - 22:00 Uhr


Kosten

Gebühr: € 49,- einschl. Opernkarte
Schüler und Studenten: € 24,-

Anmeldung erforderlich!
Rücktritt ausgeschlossen

Nur Einführung (Karten an der Tageskasse): € 11,- / ermäßigt 5,50


Organisatorische Hinweise

Leitung: Dr. Chris Boge
Sa 19. Mai, 16 – 17:30 Uhr: Einführung in der Karl Rahner Akademie
Dozent: Dr. Ralph Paland, Musikwissenschaftler und Stellvertretender Vorsitzender der
Bernd-Alois-Zimmermann-Gesellschaft

Sa 19. Mai, 19:30 Uhr: Besuch der Aufführung der Oper Köln im StaatenHaus Köln, Rheinparkweg 1


Hinweise für Menschen mit Behinderung

Bitte sprechen Sie uns im Vorfeld an.

Ergänzende Barrierehinweise des Veranstaltungsortes

Der Eingang zum Gebäude ist nur über Stufen zu erreichen.