52 von 268 Angeboten kultureller Bildung in Köln

Filteroptionen im Überblick

Alter

Bitte geben Sie hier das Mindest- und das Höchstalter der Angebotsnutzer ein.

Schlagwort

Angebotsformat

... zusätzlich möglich

Abonnement arabischsprachige Kontaktperson englischsprachige Kontaktperson (9) Gebärdendolmetscher Kompetenznachweis Kultur (3) Nachgespräch (18) rumänischsprachige Kontaktperson russischsprachige Kontaktperson spanischsprachige Kontaktperson türkischsprachige Kontaktperson (2) Unterricht (4) Unterrichtsmaterial (4)

Wie wird vermittelt?

Was wird vermittelt?

Fokus auf

Anbieter

Akademie der Künste der Welt/Köln, gemeinnützige GmbH Akademie för uns kölsche Sproch/SK Stiftung Kultur Archäologische Zone – Praetorium ArtAsyl e.V. artothek artrmx e.V.  (1) Atelier artig Barnes Crossing Bürgerzentrum Deutz Bürgerzentrum Engelshof e.V. Bürgerzentrum Nippes, Altenberger Hof Büro für Konzertpädagogik Bugs - Offene Kinder- und Jugendarbeit CASAMAX Theater (2) Cassiopeia Bühne (11) Circus ZappZarap Comedia Theater (10) Concerto Köln GbR CVJM Köln e.V. Das Junge Literaturhaus Köln Deutsches Tanzarchiv Köln/SK Stiftung Kultur Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur Ensemble Confettissimo - Konzerte für Kinder Ensemble Musikfabrik (2) Filmhaus Köln gGmbH girlspace - Medientreff für Mädchen und junge Frauen Gürzenich-Orchester Köln Hänneschen Theater - Puppenspiele der Stadt Köln Historisches Archiv der Stadt Köln jfc Medienzentrum (8) Jugend-Kunstschule Rodenkirchen Jugend- und Kulturzentrum Glashütte Jugendkunst Mülheim juniorhouse Schauspielschule für Kinder & Jugendliche Käthe Kollwitz Museum Köln Karl Rahner Akademie kinder- und jugendcircus linoluckynelli Kinder- und Jugendhaus Boltensternstraße Kinderkulturkarawane Kölner Graphikwerkstatt e.V. Kölner Jugendwerkzentrum (KJWZ) Kölner Künstler Theater (6) Kölner Philharmonie Kölner Spielecircus e.V. (1) Kölnisches Stadtmuseum KölnTourismus GmbH KultCrossing gemeinnützige GmbH Kulturarena Zirkusfabrik Kulturbunker Köln Kulturpiraten Köln (1) Kunstpädagogisches Atelier im Jugend- und Gemeinschaftszentrum Grengel Literaturhaus Köln Mittwochsmaler - Das Kölner Graffiti- und Jugendkunstprojekt Movie Crew Cologne MuKuTaThe-Werkstatt für Musik, Kunst, Tanz, Theater e.V. (1) Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) Museum für Ostasiatische Kunst Museum Ludwig Museum Schnütgen Museumsdienst Köln music4everybody! e.V.  (1) Musik-kids Musikschule Musik und mehr nrw landesbuero tanz (1) NS-Dokumentationszentrum Offene Jazz Haus Schule (1) Oper Köln - Theater und Schule OT Poll OT Werkstattstraße Pelemele - Rock für Kinder pulk fiktion (3) Rautenstrauch-Joest-Museum Rheinische Arbeitsgemeinschaft Spiel und Theater Köln e.V. (RAST) Rheinische Musikschule Köln Römisch-Germanisches Museum ROOTS & ROUTES Cologne e. V. Schauspiel Köln - Theater und Schule (2) SK Stiftung Kultur Sockenkonzerte Sommerblut Festival der Multipolarkultur Stadtbibliothek Köln Tanzakademie Rheinische Musikschule Köln TanzFaktur Tanzimpulse Tanzstudio in der Marmeladenfabrik Tanzwerkstatt Barbara Miethke-Meyer Theater ImPuls Theaterakademie Köln Theaterpädagogisches Zentrum e. V. Köln (1) Volkshochschule Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud WDR Musikvermittlung ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln Zamus - Zentrum für Alte Musik

Geschlecht

alle männlich weiblich

Zeitraum

von:

vorheriger Monat nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9

bis:

vorheriger Monat nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9

Im Stadtteilorchester sind alle musikinteressierten Menschen eingeladen, auch ohne weitere Vorkenntnisse unmittelbar Teil eines grossen musikalischen Ensembles zu werden. Das Orchester probt wöchentlich unter der Leitung erfahrener MusikerInnen und erarbeitet dabei seine eigene Musik. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Das Orchester versteht sich als generationsübergreifendes und barrierefreies Angebot, die Proben finden - ausser in den Ferien - fortlaufend statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

kostenloses Angebot


THEATERPÄDAGOGIK ERZIEHER*INNEN FORTBILDUNG

Termine: 30. September 2017 - 23. Februar 2018 mit Voranmeldung

BERUFSBEGLEITEND Für Mitarbeiter*innen in Kindertagesstätten und offenen Ganztagsschulen Die Fortbildung aktiviert auf sinnlich-heitere Weise brachliegende Potentiale. Es wird dem Teilnehmer*innen solides Handwerkszeug zur Initiierung theaterpädagogischer Prozesse von Improvisationstheater vermittelt.


Tigermilch

Termine: nach Absprache

Nini und Jameelah leben in derselben Siedlung, sie sind unzertrennlich und mit ihren vierzehn Jahren eigentlich erwachsen, finden sie. Deswegen kaufen sie sich Ringelstrümpfe, die sie bis zu den Oberschenkeln hochziehen und üben schon mal für das Projekt Entjungferung. Sie mischen Milch, Mariacron und Maracujasaft, nennen das Tigermilch und streifen durch den Sommer, der ihr letzter gemeinsamer sein könnte.


Wir konzipieren Märchenprojekte. Die Kinder lernen während eines festgelegten Zeitraumes alles für eine Märchenaufführung: Theaterspiel in Form von Sprech- und Bewegungstheater, Bühnenbild, musikalisch/rhythmische Begleitung. Als Karussellprinzip lernen die Kinder verschiedene Werkstätten und Dozenten kennen und erarbeiten mit ihnen gemeinsam die Aufführung. Dieses Angebot ist besonders geeignet für eine Projektwoche oder für die Feriengestaltung, z.b. für Grundschulen, inklusive Schulen, Förderschulen.


Eine spielpädagogische Fortbildung für pädagogische Mitarbeiter. Spielen macht Spaß. Spielen eröffnet in der pädagogischen Arbeit mit Kindern vielseitige Möglichkeiten, die sozialen und emotionalen Kompetenzen zu stärken. Teamgeist und Vertrauen können erlebt und unterstützt werden. Im Spiel kann jeder seine Fähigkeiten einbringen und so zum verantwortlichen Teil der Gruppe werden. Ebenso fördert Spielen die Freude an Bewegung und Kommunikation.


Jorinde und Joringel

Termine: nach Absprache mit Voranmeldung

In stimmungsvollen Bildern spielt die poetische Geschichte eines Paares am Wendepunkt zwischen Verliebtheit und Reife in einer Bearbeitung von Claudia Hann und Udo Mierke nach Heinrich Jung-Stilling / Brüder Grimm. Eine Produktion des Cassiopeia Theaters, Köln. Dauer: 5 Min., keine Pause Musikmärchen von und mit Claudia Hann Mit Großfiguren gespielt für Erwachsene & Kinder ab 5 Jahren. Empfohlen v. 6-13 Jahren und Erwachsene. Regie: Udo Mierke