NRW Landesprogramm Kultur und Schule

Kunst geht in die Schule

Das jährlich im Januar neu aufgelegte Landesprogramm Kultur und Schule fördert die Arbeit von Künstlerinnen und Künstlern mit Kindern und Jugendlichen in Schulen. Für die Dauer eines Schuljahres, in der Regel einmal pro Woche, schaffen Kinder Kunst. Auch Angebote als Block sind denkbar. Die Begegnung der Schülerinnen und Schülern mit Kunst und Kultur ergänzt das schulische Lernen.

Künstlerinnen und Künstler verschiedener Sparten entwickeln Projekte, die sie in aussagefähigen Konzepten darstellen und den Schulen anbieten. Hier finden Kooperationspartner zueinander, um den Schülerinnen und Schülern mit altersgerechten Angeboten Raum zu geben, damit diese ihre Kreativität entfalten. So sollen möglichst viele junge Menschen angeregt werden, sich Kunst und Kultur zu nähern.

Die Projektanträge sind jeweils bis zum 31.03. einzureichen. Nähere Informationen zum Verfahren finden sie hier.

Eine unabhängige Jury entscheidet über die Förderung der Anträge. Finanziert durch Landesmittel und einen Eigenanteil der Schule, erhalten die Künstlerinnen und Künstler ein Honorar von 55 Euro je Unterrichtseinheit (90 Minuten), höchstens 2.200 Euro für das gesamte Projekt. Darüber hinaus können bis zu 750 Euro für Material- und Reisekosten und 100 Euro für Material- und Reisekosten im Zusammenhang mit einer Abschlusspräsentation erstattet werden.

Meist finden Abschlusspräsentationen statt, in denen die Ergebnisse der Arbeit vorgestellt werden. Schülerinnen und Schüler erfahren hierdurch Anerkennung und Wertschätzung.

Wer kann teilnehmen?

Künstlerinnen und Künstler

Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstpädagoginnen und Kunstpädagogen mit Projekten aus allen Sparten der Kultur: Theater, Literatur, bildende Kunst, Musik, Tanz, Film und Neue Medien. Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler verpflichten sich, an vier eintägigen Seminaren teilzunehmen, die von Fachinstitutionen veranstaltet werden. Hier bekommen sie Informationen über die Arbeitsbedingungen im schulischen Alltag und Unterstützung bei der Entwicklung konkreter Umsetzungsmöglichkeiten für ihre Projekte. Nach dem Besuch gehören die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Künstlerpool, der Schulen für die Suche nach geeigneten Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung steht.

Schulen

Allgemeinbildende und berufsbildende Schulen sowie Schulen in privaten und kirchlichen Trägerschaften.