Interdisziplinäre Facharbeitsgruppe

Expertenrat ist gefragt

Die Einführung von musenkuss-koeln war von Anfang an als Beteiligungsprozess angelegt. Welche konkreten Bedarfe haben die unterschiedlichen Anbieter kultureller Bildung? Was erwartet der Nutzer von einer solchen Plattform?

Um all diese Fragen beantworten zu können, ist Expertenrat gefragt. Vertreterinnen und Vertreter städtischer und freier Institutionen und Initiativen haben sich bereit erklärt, die Stadt Köln bei der Einführung von musenkuss-koeln mit ihren wertvollen Erfahrungen aktiv zu unterstützen.

Für das hohe Engagement und die konstruktiven inhaltlichen und fachlichen Beiträge möchte sich die Stadt Köln an dieser Stelle ausdrücklich bei den Mitgliedern der Facharbeitsgruppe bedanken. Der Dank gilt insbesondere:

  • Lotar Kienzler , Theater ImPuls e.V.
  • Heike Bihlmayer, KultCrossing gemeinnützige GmbH
  • Sandy Craus, Werkstatt für Musik, Kunst, Tanz und Theater e.V.
  • Lilo Gennies, Schulsozialarbeit Köln
  • Thomas Gläßer, Offene Jazz Haus Schule e.V.
  • Martina Ketterer, Tanzvermittlung NRW
  • Susanne Kieselstein, Museumsdienst der Stadt Köln
  • Linda Müller, Tanzvermittlung NRW
  • Dr. Rabea Müller, Atelier artig
  • Christina Schreinemacher, KölnMusik GmbH
  • Dörte Schlottmann, jfc Medienzentrum e.V.
  • Jutta Maria Staerk, Comedia Theater
  • Jutta Vollmer, Kölner Graphikwerkstatt
  • Heinz-Jürgen Wojke, Bezirksjugendpfleger Köln Mülheim
  • Ingeburg Zimmermann, Jugend-Kunstschule Rodenkirchen
  • Dr. Ruth zum Kley, Kölner Künstler Theater